Die Wahrheit über Contentmarketing – Content macht nicht das Marketing für Sie, sondern Sie machen Marketing mit Ihrem Content

Angeblich sorgt guter Content dafür, dass man Kunden "automatisch", "einfach", "wie von selbst" gewinnt.

So zumindest versprechen es immer wieder auf Vorträgen und Seminaren selbst ernannte "Blogginggurus" und anerkannte "Onlinemarketingexperten".

Ein bisschen was davon stimmt auch, aber ganz so einfach, wie es sich anhört, ist es eben nicht.

In diesem Blogbeitrag will ich erklären, wie man mit gutem Content wirklich neue Kunden und Aufträge gewinnen kann.

Was ist eigentlich Content ?

Unter "Content" im Sinne des Onlinemarketings versteht man selbst verfasste Blogbeiträge, Podcasts, Videos etc., die man als Fachmann/frau seinen Kunden zur Verfügung stellt.

In den meisten Fällen handelt es sich wohl um Blogbeiträge auf Webseiten von Fachleuten, Coaches, Trainern, Beratern etc., so wie der, den Sie gerade lesen.

Und was ist guter Content ?

Guter Contenten ist nach landläufiger Expertenmeinung ein Content dann, wenn er seiner Zielgrupp einen Nutzen stiftet.

Blanke Werbebeiträge oder Webseiten wie "über mich" oder "mein Angebot" sind demnach kein Contentent im Sinne von Contentmarketing.

Wie geht nun Contentmarketing (und wie geht es nicht) ?

Die Idee hinter Contentmarketing ist diese:

Liest ein potenzieller Kunde einen guten Blogbeitrag von Ihnen oder findet in einem kurzen Video wertvolle Inspiration, dann zahlt das auf Ihr Kompezenzkonskonto aus Kundensicht ein und er bucht Sie als Berater, Coach, Trainer...

Gegen diese Idee ist auch grundsätlich nichts einzuwenden. Im Prinzip klappt sie, so wie Sie ja auch in einem persönlichen Gespräch mit Ihrer Kompetenz punkten können.

Vielfach wird in Vorträgen und Blogbeiträgen zu dem Thema aber suggeriert, man müsse nur viel von diesen Beiträgen verfassen / erstellen und schon würden die Kunden magnetisch angezogen und würden einem geradezu die Tür einrennen.

Das ist leider nicht so !

Und warum klappt das nicht so automatisch mit dem Content ?

Contentmarketing bedeutet: Man nutzt seinen Content fürs Marketing - nicht: Content macht das Marketing für mich.

Auf die Idee, guten Content zu veröffentlichen kamen schon viele und jeden Tag kommen neue Kolleginnen und Kollegen hinzu.

Für die Suchmaschinen bedeutet das, dass sie ständig entscheiden müssen, welchen guten Content sie nun auf eine Kundensuchanfrage als erstes zeigen und welche erst auf Seite 55 in der Suche.

Die Idee, dass guter Content Ihnen also einfach Kunden zuführt, weil die Suchmaschine ihn findet und Sie dann zuerst anzeigt, scheitert schlicht an der Masse guten Contents, den es schon im Internet gibt.

Bei den Pionieren des Bloggings mag das noch anders gewesen sein, aber heute, im Jahre 25 nach Internetstart, ist das eindeutig vorbei - zumindest in der Regel.

Übrigens: Webseiten ohne nennenswerte Inhalte haben so gut wie gar keine Chance mehr, über die Suchmaschinen ausreichend angezeigt zu werden.

Und wie klappt das Marketing nun mit Content ?

Contentmarketing funktioniert - vereinfacht gesagt - in dem Sie Ihren wertvollen Content promoten, z.B. durch:

  • Bezahlte Onlineanzeigen (SEA / SEM),
  • Postings in Fachforen oder Onlineforen, in denen Ihre potenzellen Kunden unterwegs sind,
  • Postings in sozialen Netzwerken (in denen Ihre Zielgruppe rumdaddelt,
  • Organische Auffindbarkeit in Suchmaschinen (also Sie werden "einfach so angezeigt")
  • u.s.w

Also konkret:

Sie haben so einen wertvollen Blogbeitrag wie diesen hier geschrieben und der liegt nun öffentlich zugänglich auf Ihrer Website. Jetzt kopieren Sie die URL (das ist die Internetadresse) dieses Blogbeitrages, gehen damit z.B. in XING in eine Fachgruppe, in denen sich Ihrer Zielgruppe tummelt und schreiben:

"Hallo, haben Sie sich auch schon immer gefragt, wie Sie A, B oder C lösen können ? In meinem Blogbeitrag finden Sie die Antwort dazu ...." (und fügen dann die URL dort ein).

Oder:

Sie schalten z.B. bei Google, Bing oder in anderen Suchmaschine eine Anzeige mit dem Text:

"Frittieren ohne Fett ? Lesen Sie hier, wie das geht...." (sofern Sie einen Tipp dafür haben) und verlinken auf Ihren Blogbeitrag.

Kurzum: Sie weisen an vielen Stellen darauf hin, dass es sich lohnt, Ihren Content zu lesen / anzusehen / anzuhören.

Dadurch locken Sie Interessenten auf Ihre Website,diese surfen vielleicht von Blogbeitrag zu Blogbeitrag (die sind nämlich am besten auch noch verlinkt) und am Ende denkt der Kunde:

"Wow, was eine Mordskartoffel - der/sie hat es wirklich drauf. Da rufe ich jetzt mal an..."

Zusammenfassung: So geht Contentmarketing

  • Wertvollen Content erstellen
  • Auf Website legen
  • Auf anderen Plattformen auf den Content hinweisen (verlinken ist wichtig !)
  • Dadurch Kunden auf die eigene Website führen
  • Auftragsbuch auspacken

Wenn Sie das einige Zeit durchziehen, werden Sie zangsläufig in Ihrer Zielgruppe irgendwann mit Ihren Themen wahr genommen und es erfolgt eine Kompetenzzuschreibung und das bringt langfristig auch Kunden.

Wie gefällt Ihnen dieser Blogbeitrag ?

Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar, auch wenn Sie das ganz anders sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.